Reklame

Reklame: Fisch Franke

Reklame: Sixt

Reklame: Office 2010

Microsoft macht aus der Einführung seines neues Office-Programms einen Actionfilm beziehungsweise einen 135 Sekunden langen Spielfilm-Trailer. Und mit dem von der Agentur Traffik entwickelten Imagespot gelingt dem Unternehmen das, was es zuletzt vergeblich versucht hat: es wird endlich wieder so cool – ein Attribut, das zuletzt Konkurrent Apple alleine für sich gepachtet hatte.

Die schwarzen Lederklamotten, die Spione und Kämpfer für das Wahre, Stunts, Action und natürlich ein Bösewicht: Gemeinsam mit Regisseur Dennis Liu setzt Microsoft auf die Hollywood-Strategie und unterhält den Zuschauer damit genauso viel, wie ein gutgemachter Actionfilm es vermag. Endlich mal wieder ein viraler Spot, den man gerne ein zweites oder drittes Mal ansieht – um ihn dann im Anschluss weiterzuschicken.

Reklame: Pepsi White

Reklame: Brain Buddies

Our first game is live! It is called Brain Buddies – check it out: http://apps.facebook.com/brainbuddies/ Detect your brain’s weight. Are you smarter than your friends?

We believe it’s more fun to play with your friends than alone or with strangers. wooga is based in Berlin, Germany. More about us: www.wooga.net

Reklame: Reebok

Auch very nice, wenn auch ohne embedded branding:

Reklame: Calvin Klein Jeans

Calvin Klein wirbt derzeit mit einem provokantem Plakat in New York und erregt damit die Aufmerksamkeit der Einwohner. Ein 15 Meter hohes Plakat des Modezaren Calvin Klein sorgt im New Yorker Stadtteil SoHo für Aufregung. Auf dem Plakat ist eine knapp bekleidete Frau nebst drei knackigen Jungs zu sehen. Die Frau rekelt sich auf dem einen, während sie von einem anderen geküsst wird.

Ungerührt von den Forderungen verschiedener Moralhüter, wie der „Organisation für Familienwerte“, nach sexfreier Werbung an öffentlichen Plätzen, scheint der Pressesprecher von Calvin Klein zufrieden mit der Kampagne zu sein. Eine neue Art der Zusammenarbeit zwischen der Werbewelt und der Welt der Kunst ist noch gar nicht so lange her. Nicht mehr und nicht weniger konnten verblüffte Passanten in New York bewundern.

Das Plakat für Calvin Klein auf der Ecke von Lafayette und Houston wurde drei Mal mit pinker Farbe bombardiert. Jeden Tag war mehr Farbe zu sehen, aber ein Bereich des Plakats blieb frei.

Reklame: Draußen!

Reklame: Nestea

Reklame: Jobs in Town