Archiv für April 2009

Reklame: MINI

Kaum durchläuft die Wirtschaftskriese ihren vermeintlichen Tiefpunkt, schon schreit Onkel Mehdorn nach gut 5 Millionen Euro Abfindung, Onkel Wiedeking von Porsche ist in Bedrängnis und Onkel Obama hat seit gut 3 Tagen nicht mehr die Welt verändert. Die Wirtschaftskriese ist auch eine Kriese der Automobilindustrie, heißt es. In Zeiten der Automobilkriese findet Mercedes einen Investor aus Dubai und Opel ist das neue Volksauto. Wenn da mal nicht Volkswagen vor Gericht geht. Und was wird in Zeiten der Automobilkriese (ist ja fast die gesamte Wirtschaftskriese, abgesehen von so paar Häusle), aus den so genannten Sound Designern, die dafür sorgen dass Dein neue BMW wie ein BMW klingt? Dann doch lieber MINI?!

Mailand ist derzeit Magnet für Kreative aus aller Welt. Der Möbel- und Design-Salon lockt auch die Autohersteller. Lexus zeigt einen 4,2 Tonnen schweren Sportwagen aus Acrylglas – und der Mini Clubman wird mit Airstream-Wohnwagen zum coolen Surfmobil.

Und wenn mal grad wegen der Wirtschafts… äh Automobilkriese keinen passenden Airstream dabei hat, dann passt wenigsten der geliebte 4- bis 5- Beiner noch ins Auto. Jawoll, und Traditionen brechen nie, oder was?

Das ist fasst so, als ob das Leben Katz und Maus mit uns spielt. Man könnte auch sagen das Leben spielt mit uns wie mit einem Jojo – es geht immer hoch und runter. Is that real life?!

Jojo ist mir zu schwierig? Echt, na dann begeben wir uns mal auf das Niveau der Zukunft. Ähnlich wie in der Urzeit sind schemenhafte Umrisse und Skizzen leicht identifizierbar, lesen und schreiben kann niemand mehr …

Wenn interessiert es dann noch, wo ihr überall parken könnt, auch wenn ihr das kleinste und sparsamste Auto der Welt habt, who the fuck cares?

Ja genau, und wenn das Alphabet nur noch von B wie Burger King bis W wie Wendys geht, wer braucht dann noch Flagship Stores, wenn es doch im Drive-trough des Lebens so viel einfacher geht?!

Heute wie in Zukunft wird nur das Wissen zum überleben ausreichen, und das von Mini bis Maxi. Mini ist aus dieser junge Herr:

… und wenn er mal groß wird, stürzt die Welt wieder zurück ins Chaos!

Play # 1

Mabuhay, Pinays & Pinoys!

… heißt so viel wie Hallo liebe Philippininnen und Philippinen (kurz: Filipinos). Auf sowas stößt man, wenn man philippinische Praktikanten sucht. Anyway, im Internet stößt man auf soo vieles. So stößt man zum Beispiel beim Besuch der Titanic auf folgendes:

What the fuck – werden sich einige jetzt fragen. Aber wer meint es ist mit einem einfachen „WTF“ und folgender eindeutiger Kommunikation getan, der irrt. Der Acronymfinder sagt Dir mehr als eine Bedeutung für „WTF“ voraus. Wer den Netzjargon täglich gebraucht, der ist mit dem Brockhaus-Konkurrent gut bedient. Apropos Konkurrenten, das sind und waren einmal auch the United States und China. Während the United States mit Onkel Barack grad auf Kuschelkurs mit der Welt geht, erhöht China den Militäretat um knapp 15 Prozent. So … Denkpause!

Wer sich früher auch nicht so mochte waren the United States (hatten wir bereits) und Japan. Das ist auch ein ewiger Streit zwischen Microsoft´s Xbox und Nintendo´s Wii (mal ganz abgesehen vom Fight betwenn Xbos and PlayStation). Das interactive Game-Play von Nintendo´s Wii verschafft sich aus der Sicht einiger einen Vorteil aus dem Development Know-how von Sony´s EyeToy-Experience. Gibt es die Wii auch für Frauen, werden sich viele jetzt fragen? Yes it is!

Wenn Obama auf Schmusekurs geht und der Eastern aufrüstet, drehen sich dann nicht Kräfteverhältnisse um?! So ein Wandel im Alltag kann fatale Folgen haben …

Und was ist wenn der deutschsprechende Hausmeister die Mieter nicht versteht? Unter dem Titel „Wenn der Hausmeister kein Englisch spricht“ schreibt die Berliner Zeitung über Gemeinschaftsküchen in Wohnheimen, mit denen das Studentenwerk in Rostock ein Problem hatte. Erstaunlich oft gingen die Herde kaputt, jedenfalls da, wo viele Asiaten wohnten. Und wenn sich Kräfteverhältnisse ändern, gibt es dann noch einen Gott? Nicht wenn es nach der mittlerweile international bekannten Buskampagne geht. Check this out!
Und wo soll das ganze hinführen? Keine brauchbare Religion mehr, keine Werte mehr, keine Generationenförderung mehr? Chaos will be come … und die Demographie schlägt Purzelbäume:
In Zeiten des Wandels sind wir in 2009 auch im Wahljahr. Seit diesem Wochenende ist die SPD im Wahlkampf. Die junge Union dagegen … geht sogar tiefer:

Mit und nach all diesen Wandlungen und Change-we-can-believe, wird es wohl zu einer radikalen Änderung im gesamten System kommen. Nicht nur wenn man an das Jahr 2012 denkt … Was bleibt einem noch, wenn das persönliche Work-Life-Balance aus Work, Buy, Consume and Die besteht. Bleibt nur noch auswandern in die Südsee. Oder auf Sulawesie (Philippinen). Dann heißt es „Mabuhay, Pinays & Pinoys!“

Dipping & Skurrilles

Unter Jugendlichen ist ein neuer Trend sehr beliebt: “Dipping”. Was sich zu deutsch mit einem harmlosen “Eintauchen” übersetzen lässt, ist für Inhaber von Swimming-Pools derzeit überhaupt nicht witzig. Die Jugendlichen verabreden sich vorzugsweise via Facebook und mit Hilfe von Google Earth zu illegalen Pool-Parties und stürmen teilweise zu Hunderten fremde Anwesen.

Angefangen hat der Trend in Großbritannien, wo Pool-Besitzer jetzt immer öfter die Polizei alarmieren, weil ihre Pools teilweise komplett mit leeren Bierdosen übersäht sind oder sonstiger Müll darin herumschwimmt. Geschnappt werden die Übeltäter selten, meist aber gar nicht. Mit Handy und anderen Kommuninkationsmitteln bewaffnet sind die Gruppen gut organisiert und können sich so immer rechtzeitig in Sicherheit bringen. Dank Google Earth sind sie über das umliegende Gebiet bestens informiert.

In Spanien stürmte eine 400 Personen starke Gruppe Jugendlicher die Geburtstagsfeier einer 16-Jährigen. Allerdings hatte die Schülerin in diesem Fall auf ihrer Facebook-Seite zu der Party eingeladen. Schlecht nur, dass die aufgetauchte Horde den halben Hausstand ihrer Eltern in einer regelrechten Zerstörungsorgie in den Pool schmissen. Kenntnis vom dem Pool hatte man – natürlich – dank Google Earth. Und wer nicht auf Pool-Partys steht, kann ja Skifahren …

Bei der folgenden Meldungen bleiben die Auswirkungen noch abzuwarten. Der Chef-Designer von Google geht zu Twitter, den derzeitigen In-Microblogging-Dienst. Das ausgerechnet in Zeiten, in denen China´s Militärhaushalt um 15 % gestiegen ist. Und wer wird wohl in Zukunft neue Doodles kreieren?!

Seit einiger Zeit ist nun auch Zoomer nicht mehr aktiv, eine Seite die einen primären User-Fokus hatte. Zoomer-Leser konnten die einzelnen Nachrichtenmeldungen bewerten und kommentieren und so die Relevanz der angezeigten Nachrichten mitbestimmen. Einen ähnlichen Ansatz versucht derzeit Newstin.

Gibt es -jenseits eingleisiger Viral-Kampagnen – in Deutschland eine Social-Media-Aktion, die mehr ist als gut gedacht, und halbherzig gemacht, die mehr erreicht als einen Achtungserfolg? Wohl kaum. Denn wenn Marken sich im Netz sozialer Gespräche tummeln, nehmen sie die Kommunikation immer noch auf die leichte Schulter und behandeln den Dialog so liebevoll wie eine Bannerschaltung. Andererseits gibt es auch Spots, die nur online und am besten viral möglichst viel User in Kunden verwandeln kann:

An der Liverpooler Hope Universität kann künftig ein Aufbaustudium über Leben und Werk der Beatles absolviert werden. Studenten werden wöchentlich zwölf Veranstaltungen belegen und eine Abschlussarbeit schreiben. Der Beatles-Studiengang startet mit dem nächsten Studienjahr, bietet 30 Studenten Platz und soll 3500 Pfund kosten. Hoffentlich hört man da dann nur Original-Aufnahmen. Das kopieren von Filmen ist ja schon illegal …

XIPAX – The ad community ist die erste interaktive Online-Plattform und Social Community, die sich an Kreativen dieser Welt richtet und jedem die Möglichkeit gibt, seine kreativen Ergüsse einem internationalen Publikum zugänglich zu machen. Nach dem Vorsatz „shwocase your work online“ kann jeder seine Werke hochladen. Interessant ist momentan, welche User ihren Upload-Score in die Höhe treiben – es sind bekannte Kreativagenturen. Und wenn Kreative ihre Gefühle oder Stimmungslage mitteilen möchten, dann gehen sie auf wefeel.com. Kreative Outdoor-Werbung sieht so aus:

Wenn ich kreative Werbung sehen wiil, dann muss ich nur auf dem Dach bei Sonnenschein frühstücken und kann einen überdimensionalen Lindt-Schokoladenhase (mit Glöckchen) auf dem Dach vom Karstadt sehen. Leider winkt er nie zurück …

Münte aktuell

„Team Deutschland“ ist die aktuelle Wochensatire, der niemand entkommt. Auf der Seite vom NDR findet man die Cartoon-Serie in Form kurzer Clips, die auffallen, die umfallen oder sonst wie reinfallen. Von Ackermann bis Aliens, von Bahn bis Bundespräsident geht es quer durch Politik, Kultur und Gesellschaft, versehen mit dem amtlichen Wochenkommentar von „Münte aktuell“, bekannt aus der Radio-Comedy von NDR 2. „Team Deutschland“ ist auch die Late-Night-Tonne zum Entsorgen des Fernsehmülls der Woche. Ich sag nur Münte aktuell …

Bei der Gelegenheit sei an den black-dressed-man Tobias Schlegl erinnert, der passend wie kein anderer in seiner Satiresendung extra3 den Irrsinn der Woche zeigt, immer bissig, frech und witzig. Die letzte Sendung ist immer auf extra3 in einzelnen Clips verfügbar und alles was geht gibt´s auf dem extra3 YouTube-Channel. Herr Schlegel trifft immer und aktuell den Nagel auf der empfindlichen Stelle. Und alle die nicht richtig treffen sei das hier empfohlen:

Auf Herr Schlegels oder irgendeinem anderen YouTube-Channel einen GEMA-Clip zu sehen ist aktuell ziemlich aussichtslos. Im Streit mit der Verwertungsgesellschaft GEMA sperrt YouTube alle Musikvideos auf seiner deutschen Website. Bei der Kontroverse geht es darum, wie viel Geld der Verwertungsgesellschaft für das Verbreiten von Musikvideos im Internet zusteht. Oder wieviel nicht. Dann bleibt etwas mehr Zeit für eine Tasse Café …

Da laufe ich auf dem Weg zu einem Gespräch an der Oberbaum City an der Warschauer Straße lang und komme so ganz nebenbei an einem Firmenschild von nugg.ad vorbei. Just entdecke ich das Startup online auf dem bekannten Portal Deutsche Startups, wo man aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform erhält. Falls Ihr aktuell nicht an der Warschauer Straße in Berlin vorbei kommt, die Oberbaum City erkennt man an der auffälligen BASF-Leuchtreklame. Einige von Euch kommen auf Grund extensiver Feierei tagsüber nach der After Hour vorbei, das ist die Reklame aber nicht beleuchtet. Dann kann es schonmal zur s.g. Brand Confusion kommen …

Aktuell verabschiedet sich Microsoft endgültig von seiner Encarta Software, die ein früher Vorläufer der heutigen populären Wikipedia ist – die im Gegensatz zu Encarta kostenfrei ist. Was nicht heitßt, dass Wikipedia unumstritten ist. Aktuell umstritten ist auch folgendes Bild:

Wie schaff ich jetzt die Überleitung von Hasen zu Bunnies …? Keine Ahnung, aber Apple ist wohl doch attraktiver. Ich glaube so eine Photoshop-Montage macht entweder nur ein gerissener Apple Marketing-Chef (hoffentlich) oder ein produktverliebter Markenfan (wahrscheinlich).

Wer jetzt sofort und ganz aktuell mit dieser Schönheit unterwegs skypen will, dem sind momentan Schranken gesetzt. Denn die (mal wieder) Deutsche Telekom blockiert Skype Applications für iPhone. Na sowas. Als ob kostenloses telefonieren am Net- oder Notebook nicht ausreicht! Aber wer Vormittags eh nicht gerne telefoniert, der kann mehr Musik sehen. MTV zeigt nun mehr Musik im frühen Morgengrauen. Von 3 am to 9 am läuft aktuell der Musikblock AMTV. Und wer aktuell für Ostern noch ein Geschenk braucht, der ist bei MyDays gut aufgeboben, hier gibt es Panzer fahren ab 80,- € und Lok fahren ab 599,- €. Frohe Ostern!